In 3 Schritten zum Ticket Direkt buchen >
Oper

Opern- und Ballettstars live aus London

Die neue Royal Opera House Saison 2017/18

Lassen Sie sich erneut verzaubern, wenn die größten Stars der Opern- und Ballettwelt live aus London die große Leinwand Ihrer UCI KINOWELT erobern. UCI EVENTS präsentiert die neue Live-Kinosaison des Royal Opera House mit jeweils sechs der beliebtesten Produktionen der Royal Opera und des Royal Ballet – zwölf „Blockbuster“- Titel, davon vier brandneue Produktionen. Außerdem erobert Mozarts Die Zauberflöte in der Version von David McVicar zum ersten Mal überhaupt die Kinoleinwand und Sie können live dabei sein, wenn Superstar Anna Netrebko ihre bewunderte Lady Macbeth erstmals am Covent Garden präsentiert.

Mit UCI EVENTS kommen Sie den Stars der Klassikwelt so nah wie nie zuvor, hautnah, so dass keine Träne und kein Schweißtropfen Ihrem Blick entgehen kann. In der stilvollen Atmosphäre des Kinosaals bietet Ihnen jeder Platz die beste Sicht auf das Bühnengeschehen, das Sie in Ihrem Kinosessel komfortabel genießen können.

Eintrittskarten kosten 25,-€ zzgl. Zuschläge je Veranstaltung und sind ab sofort direkt an der Kinokasse, online oder über die UCI App erhältlich.

Sichern Sie sich jetzt unser Angebot zum Vorverkaufsstart: Der 5er-Gutschein für 100,- EUR. Sie sparen 20% beim Kauf des 5er-Gutscheins, der bis einschließlich 20. September an der Kinokasse aller teilnehmenden UCI KINOWELTEN erhältlich ist. Der Gutschein beinhaltet 5 Tickets nach Wahl für Opern und Ballette der Royal Opera House Saison 2017/18.

Freunde der Wiener Staatsoper sparen 2,-€ pro Person und Veranstaltung.
Ö1 Clubmitglieder erhalten gegen Vorlage Ihrer Clubkarte 15% Ermäßigung.
 
 
UCI EVENTS präsentiert: Die Royal Opera House Live-Kinosaison 2017/18
 
The Royal Opera 
DIE ZAUBERFLÖTE - Mozart
Mittwoch, 20. September um 20.15 Uhr
David McVicars bezaubernde, klassische Produktion wird erstmalig im Kino gezeigt und nimmt das Publikum mit ins Land der Königin der Nacht. Er trägt das Publikum in eine phantastische Welt mit tanzenden Tiere, Flugmaschinen und einem blendenden Sternenhimmel. Die Inszenierung liefert eine wunderbare Kulisse für Mozarts kaleidoskopische Partitur, von den Koloraturfeuerwerken der Königin der Nacht über Taminos und Paminas lyrische Liebesduette bis hin zu Papagenos volksliedhaften Arien. 
Mit Mauro Peter, Siobhan Stagg und Roderick Williams, Dirigentin: Julia Jones
Gesungen in deutscher Sprache, 3 Stunden/ 25 Minuten, eine Pause 
 
The Royal Opera 
LA BOHÈME – Puccini (Neue Produktion)
Dienstag, 3. Oktober um 20.15 Uhr
Eine neue Produktion von Puccinis herzzerreißender Oper, eine der beliebtesten überhaupt, kommt in der Inszenierung des gefeierten Regisseurs Richard Jones und dirigiert von Antonio Pappano auf die Leinwand. Im Zentrum steht eine Gruppe junger Künstler, die sich im Paris des Jahrhunderts, als Bohemiens durchs Leben schlagen. Jones gewährt auf seine typische Weise einen tiefen Einblick in diesen beliebten Klassiker und erweckt mit einer wunderbar jungen Besetzung das Herz der Pariser Kultur zum Leben.
Mit Nicole Car, Michael Fabiano, Mariusz Kwiecien und Nadine Sierra
Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen UT, 2 Stunden/ 50 Minuten, eine Pause
 
The Royal Ballet 
ALICE IM WUNDERLAND – Christopher Wheeldon
Montag, 23. Oktober um 20.15 Uhr 
Christopher Wheeldons Erfolgsproduktion ist ein fantastischer Augenschmaus mit Projektionen, Stepptanz und farbenfrohen Kostümen, der die Zuschauer seit der Erstaufführung 2011 immer wieder begeistert. Die Neuerzählung von Lewis Carrolls beliebter Geschichte als Ballett ist eine Explosion aus Farbe, Magie und einfallsreicher, ausgeklügelter Choreographie zu Joby Talbots mitreißender Musik. Der Ergebnis bietet Tanz von Weltrang als bezaubernde Unterhaltung für die ganze Familie.
Die Besetzung wird noch bekannt gegeben.
3 Stunden/ 5 Minuten, zwei Pausen
 
The Royal Ballet 
DER NUSSKNACKER – Peter Wright
Dienstag, 5. Dezember um 20.15 Uhr 
Lew Iwanows Ballett aus dem Jahr 1892, festlich inszeniert im Stil der Zeit mit tanzenden Schneeflocken und märchenhafter Bühnenmagie zu Tschaikowskys prächtiger Musik, ist eine der bekanntesten Ballettpartituren überhaupt und die perfekte Unterhaltung für die Weihnachtszeit. Peter Wrights klassische Produktion gilt als wegweisend und bezaubert seit Jahren mit seiner üppig-detailreichen Bühnenausstattung und seinen sensationellen Tänzen. Darunter der herrliche pas de deux der Zuckerfee und ihres Prinzen – ein wunderbares Weihnachtsabenteuer. 
Die Besetzung wird noch bekannt gegeben.
2 Stunden/ 30 Minuten, eine Pause
 
The Royal Opera 
RIGOLETTO - Verdi
Dienstag, 16. Januar 2018 um 20.15 Uhr 
David McVicars gefeierte Produktion von Verdis selbst so genannter ‚bester Oper’ betont die Grausamkeit am Hof zu Mantua. Prunkvoll gekleidete Höflinge vergnügen sich in Orgien und Gelagen zu Verdis berauschenden, schwungvollen Tänzen. Zahlreich sind die musikalischen Höhepunkte, darunter die ungestüme Arie 'La donna è mobile', in der sich der Herzog seiner Missachtung der Frauen rühmt, Gildas wehmütige Duette mit Rigoletto oder dem Herzog, das prachtvolle Quartett im dritten Akt, das die Stimmen wunderbar ineinander verwebt, während die Handlung dem erschütternden Schluss entgegeneilt ...
Mit Dimitri Platanias, Lucy Crowe und Michael Fabiano, Dirigent: Alexander Joel
Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen UT, 3 Stunden, eine Pause
 
The Royal Opera 
TOSCA - Puccini
Mittwoch, 7. Februar 2018 um 20.15 Uh
Jonathan Kents Produktion für die Royal Opera fängt die unruhige, politisch gefährliche Atmosphäre 1800 in Rom ein. Scarpia, der Polizeichef, einer der schlimmsten Schurken der Oper, verfolgt und quält Staatsfeinde unbarmherzig. Seine düstere, dämonische Musik steht im Gegensatz zu den ausladenden Melodien der Liebenden, Tosca und Cavaradossi, die ihre Leidenschaft in herrlichen Arien zum Ausdruck bringen, darunter 'Vissi d'arte' und 'E lucevan le stelle'. Tosca gehört zu den größten Opernerlebnissen überhaupt –eine Kirche im Kerzenschein, Scarpias düsteres Arbeitszimmer mit der verborgenen Folterkammer und der falsche Optimismus einer römischen Morgendämmerung...ein Opernthriller!
Mit Adrianne Pieczonka, Joseph Calleja und Gerald Finley, Dirigent: Dan Ettinger
Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen UT, 3 Stunden/ 15 Min., eine Pause
 
The Royal Ballet 
DAS WINTERMÄRCHEN – Christopher Wheeldon
Mittwoch, 28. Februar 2018 um 20.15 Uhr 
Christopher Wheeldons mit dem Olivier Award ausgezeichnete Adaption von Shakespeares später großer Romanze gilt heute weithin als moderner Ballettklassiker. Inhaltlich geht es um die Zerstörung einer Ehe durch verzehrende Eifersucht, die Aussetzung eines Kindes und eine scheinbar hoffnungslose Liebe. Doch nach Reue und Bedauern gibt es am Ende Vergebung und Versöhnung. Mit der beeindruckenden Bühnenausstattung von Bob Crowley und der atmosphärischen Musik von Joby Talbot ist Das Wintermärchen ein meisterhaftes modernes Ballett und ein fesselndes Tanzdrama.
Die Besetzung wird noch bekannt gegeben.
3 Stunden/ 15 Min., zwei Pausen
 
The Royal Opera 
CARMEN – Bizet  
Dienstag, 6. März 2018 um 19.45 Uhr 
In seiner betont körperhaften, ursprünglich für die Oper Frankfurt geschaffenen Produktion betrachtet Barrie Kosky, einer der gefragtesten Opernregisseure der Welt, diese seit jeher beliebte Oper aus einem neuen Blickwinkel. Die aufregende Interpretation greift auf Bizets Originalversion der Oper zurück und lässt die Welt der Komischen Oper, der Revuen und des Varietés wieder auferstehen, die ihn zu seiner bekanntesten Oper inspiriert hat. Leidenschaft, Sinnlichkeit und Gewalt prallen in dieser spektakulären Opernproduktion aufeinander.
Mit Anna Goryachova, Francesco Meli und Anett Fritsch, Dirigent: Jakub Hr?ša
Gesungen in französischer Sprache mit deutschen UT, 3 Stunden/ 35 Min., eine Pause
 
The Royal Ballet 
BERNSTEIN CELEBRATION  
McGregor (Neu!) / Wheeldon (Neu!)und THE AGE OF ANXIETY Liam Scarlett
Dienstag, 27. März 2018 um 20.15 Uhr
Dieses dreiteilige Programm feiert den 100. Geburtstag von Leonard Bernstein, mit zwei brandneuen Stücken von Wayne McGregor und Christopher Wheeldon, sowie der ersten Wiederaufnahme von Liam Scarletts Age of Anxiety, getanzt zu Bernsteins Symphony Nr.2 als Abschluss des Abends. Leonard Bernstein war bei Publikum und Kritik gleichermaßen beliebt und kreierte gemeinsam mit Jerome Robbins die Musicals Fancy Free und West Side Story. Dieser Ballettabend feiert die dynamische Breite und Tanzbarkeit seiner Musik.
Die Besetzung wird noch bekannt gegeben.
3 Stunden/ 15 Min., zwei Pausen
 
The Royal Opera 
MACBETH - Verdi
Mittwoch, 4. April 2018 um 20.15 Uhr
Unter der Leitung von Antonio Pappano übernimmt Superstar Anna Netrebko die Rolle der manipulativen und listigen Lady Macbeth zum ersten Mal im Covent Garden. Phyllida Lloyds Produktion dieses intensiven Dramas ist farbenreich, durchwirkt von Schwarz, Rot- und Goldtönen und schildert Macbeths Kinderlosigkeit als Ursache der düsteren Traurigkeit, die hinter seinen schrecklichen Taten lauert. Verdi verehrte Shakespeares Werke und schuf für Macbeth eine Partitur, die ihn von seiner dramatischsten Seite zeigt, voll dämonischer Energie.
Mit Anna Netrebko, ?eljko Lu?i? und Ildebrando D’Arcangelo, Dirigent: Antonio Pappano
Gesungen in italienischer Sprache mit deutschen UT, 3 Stunden/ 35 Min., eine Pause
 
The Royal Ballet 
MANON – Kenneth MacMillan
Donnerstag, 3. Mai 2018 um 20.15 Uhr
Kenneth Mac Millans eindringliche Erzählung von Manons und Des Grieuxs tragischer Liebe  zur Musik von Jules Massenet ist ein Meisterwerk des modernen Balletts und berührt seit seiner Uraufführung 1974 die  Herzen der Zuschauer. Spektakuläre Ensembleszenen zeichnen lebendige, komplexe Porträts so verschiedener Gesellschaften wie Paris und New Orleans. Doch der Motor dieser tragischen Geschichte ist der leidenschaftliche pas de deux von Manon und Des Grieux. Die bewegende Geschichte eines jungen Mädchens, das den höchsten Preis bezahlt, als sie sich für Wohlstand und Reichtum anstatt für die wahre Liebe entscheidet, wird kein Auge trocken lassen.
Die Besetzung wird noch bekannt gegeben.
2 Stunden/ 50 Minuten, zwei Pausen
 
The Royal Ballet 
SCHWANENSEE – Liam Scarlett nach Petipa und Ivanov (Neue Produktion) 
Dienstag, 12. Juni 2018 um 20.15 Uhr
Die letzte Aufführung der Saison ist die heiß erwartete neue Bühnenversion von Liam Scarletts Schwanensee. Aufbauend auf der Choreographie von Marius Petipa und Lev Ivanov  zur wunderbaren Musik Tschaikowskys steht fest: Liam Scarletts Interpretation wird das Publikum mit einer modernen Interpretation des wohl berühmtesten Ballettes der Welt begeistern.
Die Besetzung wird noch bekannt gegeben.
3 Stunden/ 15 Minuten, zwei Pausen
 
Genießen Sie phantasievolle, atmosphärische und berührende Meisterwerke aus dem renommierten Londoner Royal Opera House in brillanter Bild- und Tonqualität auf der großen Leinwand.
 
Unvergessliche Abende wünscht Ihnen Ihre UCI KINOWELT!
 
UCI EVENTS zeigt die neue Royal Opera House Live-Kinosaison in den UCI KINOWELTen Millennium City (Wien) und Annenhof (Graz).